Neujahrswünsche für Vorgesetzte

Sie halten hier – tagaus tagein –
das schwere Ruder in der Hand
entziffern unsere Kritzeleien
und bleiben dabei stets charmant.

Es sei betont an dieser Stelle:
was für Sie zählt ist Menschlichkeit,
was heißen soll – ganz auf die Schnelle:
„trotz Arbeit eine gute Zeit“.

So soll das neue Jahr für Sie
entspannt und auch erfolgreich sein,
das wünschen Ihnen Ihre Helferlein,
Ihr Team, das für Sie Tag und Nacht,
sehr gerne seine Arbeit macht.

Chef sein ist nicht immer einfach –
ja das geben wir gern zu-
auch Napoleon der Große
hatte mal sein Waterloo.

Doch so weit soll es nicht kommen,
das nächste Jahr soll fröhlich sein,
gesund, erfolgreich, wunderschön
und – von Zeit zu Zeit bequem.

Und natürlich gilt das nicht nur
für 12 Monde exklusiv,
denn auch alles was darauf folgt,
sei eindrucksvoll und intensiv.






Versuch’s mal mit Gemütlichkeit
empfiehlt der Bär im Dschungelbuch
und die Entspannung ist auch wichtig,
damit uns nicht das Burn-Out droht.

Bei jedem Zeitdruck, jeder Krise,
bewahren Sie Gelassenheit,
und wo die Luft mal dicker scheint,
sind Sie beherzt zur Tat bereit.

Sie sind ein Macher ganz und gar,
dem Harmonie kein Fremdwort ist,
der auch bei Trubel – sonnenklar –
uns als Menschen nicht vergisst.

Deshalb wünscht die Kollegenschaft,
ein frohes Jahr in aller Pracht,
die Becher hoch, und schnell getrunken,
damit das Glück uns weiter lacht.

Wir backen uns für’s neue Jahr
den Vorgesetzten nach Rezept,
auf dass er uns fürwahr
auch in Zukunft köstlich schmeckt.

Wohl 100 Gramm braucht es an Güte,
ein wenig Frohsinn aus der Tüte,
von Konsequenz nur eine Prise
– genügt auch schon, sie würzt sehr stark –
und dann noch – frisch von einer Wiese –
von dem Vergissmeinnicht das Mark.

Liebe/ Lieber Herr/Frau…..
wir müssen Sie nicht backen
Sie sind schon da und Sie sind gut,
ein Chefkoch hat Sie wohl erschaffen,
mit viel Kreativität und Mut.

So kann das neue Jahr jetzt kommen,
mit Arbeit und Zufriedenheit,
die Leiter des Erfolgs,
die wird erklommen,
in Freude und Gelassenheit.

Die Gläser hoch, das neue Jahr das lacht
und soll den Chef aufs herzlichste Umarmen,
weil er hier so gute Arbeit macht,
und dabei hat er noch Erbarmen,
wenn manchmal doch nicht alles klappt.

Er sei gefeiert heut‘ und alle Tage,
er ist ein großer Mann, wie man ihn kaum mehr trifft,
er stellt sich auch ein manches Mal in Frage,
er hält Gespräche gern im Lift.

Wir freuen uns, dass wir sein Team sein dürfen,
wir freuen uns auch auf das nächste Jahr,
Freunde, lasst ihn seinen Sekt nun schlürfen,
er hat’s verdient, denn er ist wunderbar.