Neujahrssprüche mit Hoffnung

Der Januarmorgen

Am Tannenbaume brennt es noch,
das letzte Weihnachtslicht,
im Schummerscheine glänzt das Loch,
der neuen Socken schlicht.

Schon wieder geht ein Jahr ins Land,
in rauschend schneller Fahrt,
Erlebnisse wie Körner Sand,
prasseln nieder hart.

Trauerzeiten wenden sich,
Tränen trocknen seicht,
der Januarmorgen wecket Dich,
der alte Schrecken weicht.

Es aalen sich im Lauf der Zeit,
Schmerz und Glück geteilt,
Sonnenstrahlen fressen Leid,
ein Januarmorgen heilt.






Winterzeit

Der Winter ist ein kalter Gast,
bringt Schnee und Eis und manche Last,
und zwischen Frost und Eiskristallen,
hörst Du seine Schritte hallen.

Rutschpartie beim Morgensport,
Krankheit sprießt an jedem Ort,
verdrießlich murrt es im Büro:
„Erst im Frühjahr werd ich froh!“

Und doch, wenn ich es recht bedenk,
dann ist der Winter ein Geschenk,
die Wende in so manchen Sorgen,
kam an einem Wintermorgen.

Die Balance der Jahreszeiten,
kann mir doch viel Trost bereiten,
im Neujahr steckt der Neubeginn,
und gibt dem Leben frischen Sinn.

Grün wie die…

Sie keimt in uns’ren Herzen,
ist anfangs noch recht klein,
sie schleicht im Schein der Kerzen,
in uns’re Körper rein.

Sie sickert in die Seele,
entfacht dort neue Kraft,
und was ich nicht verhehle,
sie sorgt für Leidenschaft.

Sie kehrt den Kummer zügig
aus deinem Angesicht,
sie macht dich rasch gefügig,
und spendet neues Licht.

Sie kommt gewiss zu Neujahr,
aus Feuerkörperstaub,
sie macht die Zukunft greifbar,
und grün wie frisches Laub.

Sie kann sich nicht verstecken,
Ihr habt sie längst erkannt,
Sie will in jedem stecken,
„Hope“ wird sie genannt.

Hoffentlich Veränderung

Ein neues Jahr beginnt,
und Hoffnung steht vor meiner Tür,
sie zieht ins Haus geschwind,
und fordert Wandel mit Gespür.

Veränderung ist gut für mich,
ich will den Keimling nähren,
gießen, pflegen feierlich,
und ihre Früchte mehren.

Mein Schweinehund, die alte Sau,
plant mein Leben ganz genau,
und sorgt von Faulheit ganz besessen,
für wenig Sport und viel zu essen.

Drum wird jetzt alles neu gemacht,
und immer vorher nachgedacht,
bei Rohkost und viel Knäckebrot,
habe ich so meine Not.

Rasch ist der Effekt verpufft,
doch Hoffnung ist noch immer da,
zwischen uns die kleine Kluft,
Veränderung wär‘ wunderbar!